2. Ralley-Obedience Turnier am 27.08.2017:

 

 

Ergebnisliste
Ergebnisliste RO2017.pdf
PDF-Dokument [60.6 KB]

 

 

Rally-Obedience

ist eine Sportart, bei der vor allem Elemente der Unterordnung, aber auch Gehorsamsübungen und kleine Hürden in einem Parcours immer wieder anders kombiniert werden. Im Vordergrund steht dabei die Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

 

 

Was die körperlichen Voraussetzungen angeht: Es eignet sich für jeden, der gern mit seinem Hund im Team arbeitet. Das Schöne am Rally-Obedience ist, dass die Aufgaben angepasst werden, wenn Hund oder Mensch körperlich nicht oder nicht mehr so fit sind.

 

Darüber hinaus sollten Mensch und Hund Spaß haben an Unterordnungsaufgaben, am gemeinsamen konzentrierten Arbeiten, am geduldigen Aufbau einzelner Übungselemente. Der Grundgehorsam, etwa auf dem Niveau der Begleithundeprüfung, sollte vorhanden sein, so dass man darauf weiter auf- und ausbauen kann.

 

Das Team durchläuft mit dem Hund bei Fuß einen Parcours mit verschiedenen Stationen, an denen Schilder angeben, welche Übung  hier zu machen ist und in welche Richtung es weitergeht. Neben Sitz, Platz, Vorsitz, diversen Drehungen und Richtungswechseln gibt es auch Aufgaben, bei denen der Hund den Verlockungen von Futter oder Spielzeug widerstehen oder einen kleinen Sprung bewältigen muss. Dabei sind nicht nur Wortkommandos erlaubt. Vor allem ist eine gute körpersprachliche Kommunikation im Team gefragt. Der Hund soll und darf motiviert und gelobt werden. In den Anfängerklassen sind an festgelegten Stationen im Parcours auch Leckerchen erlaubt.

 

Beim Rally-Obedience lernt der Hund, sehr genau auf seinen Menschen zu achten und die gestellten Aufgaben immer präziser auszuführen. Der Mensch lernt, körpersprachlich genaue und für den Hund klar verständliche Signale zu geben.

Natürlich kann man Rally-Obedience just for fun betreiben. Wenn es einen aber in den Turniersport zieht, ist auch dies möglich. Hier wird unterschieden zwischen Beginnerklasse, RO 1-3 und Senioren. Im Anfänger- (Beginner, RO1) und Seniorenbereich darf der Hund angeleint geführt werden. Danach ist die Freifolge Pflicht. Bewertet wird nach Punkten und Zeit. Teilnehmen können Hunde ab dem 15. Monat, Menschen ab 8 Jahre.

Trainingszeiten Rally Obedience  
Dienstag 16:30 - 18:30 Steffi, Brigitte (Anfänger)
Samstag 16:00 - 18:00 Christiane, Brigitte (Klasse 1 und 2)
Druckversion Druckversion | Sitemap
Hundesportclub Siegelbach e.V., Kaiserslautern